Die 11 wichtigsten
Fragen und Antworten

Mit Alaaf im Pott haben wir den Bezug zwischen dem Kölner Karneval mit „Alaaf“ und dem Ort der Feier, also dem Ruhrgebiet („Pott“) auf den Punkt getroffen. Übrigens bekommen wir natürlich regelmäßig den Hinweis, dass es in Essen und den meisten Regionen im „Pott“ Helau heißt, was uns bewusst ist – aber egal 🙂

Die Planung zu Alaaf im Pott begannen bereits im November 2019 – also noch vor Corona. Wir haben unsere Planungen nicht abgebrochen, da wir bis heute davon ausgehen, dass wir im November 2021 die Krise überwiegend hinter uns gelassen haben werden und es auch wieder Dinge geben muss, auf die man sich schon heute freuen kann. Wenn alle Veranstalter mit Planungen warten bis alle Einschränkungen vorbei sind, würde unserer Meinung nach ein sehr großes Vakuum an Veranstaltungen entstehen – das finden wir nicht gut.

Das können wir heute noch nicht beantworten, bereiten uns aber darauf vor, dass die Möglichkeiten geschaffen wird, entweder mit einer aktuellen Impfung oder aber mit einem vor Ort gemachten negativen Schnelltest Zutritt zu erlangen. So oder so machen die Rahmenbedingungen dazu nicht wir, sondern der Gesetzgeber.

Auch hier haben wir einen klaren Plan:
Die Veranstaltung ist prinzipiell für mehrere Jahre geplant und der nächste Termin wäre dann der „Nachholtermin“ am 04.11.2022.

Auf unsere Webseite findet Ihr den Ticketshop, über den sind alle Preiskategorien bestellbar. Insgesamt gibt es drei Preiskategorien:
33,-€, 44,- € und 139,-€ (VIP inklusive Speisen und Getränke). Für letzteres Ticket werden die Getränke am Platz serviert, die Speisen werden in unmittelbarer Nähe als Buffet angeboten.

Und weil wir alle Gäste bei Alaaf im Pott glücklich machen wollen ist die Antwort einfach. Sogar ganz einfach: beides. Es wird Verkaufsstände für Speisen und Getränke in der Halle und im Foyer geben. Zusätzlich wird Bier über Rucksäcke angeboten.

Auch das ist eine Frage, die uns häufig gestellt wird. Zum einen hat man noch vor 20 Jahren am 11.11. fast nirgendwo große Veranstaltungen gehabt, auch in Köln nicht. In Köln ist aber in den letzten 20 Jahren das Angebot am und um den 11.11. regelrecht explodiert. Und genau deshalb gibt es ein einfaches Problem: zu diesem Zeitraum man bekommt die großen Bands einfach nicht aus Köln oder dem direkten Umland. Denn auch die Veranstaltungen inklusive unzähliger Proklamationen finden mittlerweile ab dem Wochenende vor dem 11.11. bis zum 1. Advent statt. Im Übrigen wäre es auch durch die Essener Motorshow nicht möglich gewesen, einen anderen Termin mit dieser Qualität an Künstlern in der Grugahalle zu realisieren.

Ja, es wird einen Raucherbereich außerhalb der Halle geben.

Ja, wir bieten in allen Preiskategorien ein 10+1 an. Dies heißt konkret, dass jeder, der 10 Tickets kauft ein weiteres kostenlos dazu erhält. Diese Gruppentickets müssen über die extra eingerichtete Hotline bestellt und gebucht werden.
Ihr erreicht die Hotline unter dieser Nummer: +49 221 300 843 11

Wie empfehlen Kinder unter 12 Jahre nicht mit zu bringen, aber entscheiden müssen es die Eltern natürlich selbst.

Ein ganz klares „nein“. „Alaaf im Pott“ ist eine Karnevals-Party und keine Sitzung. Außerdem hat ein Redner in solch einer Atmosphäre keine Chance, gegen die „gewollte Unruhe“ durchzudringen.